Respekt

BEATZ4OWL

Begeisterung – Erlebnis – Aktivierung – Toleranz – Zusammenarbeit


Du musst gar nichts! Aber wir glauben, dass du was kannst!

Das Projekt BEATZ4OWL wendet sich an junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren in schwierigen Lebenslagen, die in Bielefeld wohnen. Meist gehen sie – zumindest zeitweise – nicht mehr in die Schule, haben Maßnahmen oder eine Ausbildung abgebrochen und gehen auch keiner Arbeit nach. Ziel ist es, diese jungen Menschen auf ihrem (Rück-)Weg in gesellschaftliche Teilhabe, förderliche Bildungsprozesse, Maßnahmen der Arbeitsförderung, Ausbildung oder Arbeit zu unterstützen.

Respekt kennzeichnet die Grundhaltung im Umgang mit einander.

Das Angebot umfasst Beratung, Case-Management wie auch motivierende handlungsorientierte Mikroprojekte. Für die Mikroprojekte stehen ein eigenes Tonstudio inkl. Videoproduktion, eine mobile Calisthenics-Anlage, ein Werkraum für Mode und Gestaltung (im BAJ) sowie ein Gaming-Büro (bei CREOS) zur Verfügung.

Ziel ist es, über ein vertrauensvolles Beziehungsangebot und eine Öffnung von Räumen für Erfolgserlebnisse und attraktive Erfahrungen die jungen Menschen zu stabilisieren und (wieder) zur Teilhabe an der Gesellschaft zu motivieren. Selbstwirksamkeit erfahren sie in den Mikroprojekten zu Themen wie Hip Hop, Rap, Sport/Calisthenics, Mode und Gestaltung oder Gaming. Hier ist die sozialpädagogische Arbeit, die sowohl aufsuchend als auch stationär stattfindet, integriert ins gemeinsame Tun. Die pädagogischen Fachkräfte begleiten und beraten und sind darüber hinaus auch Experten für die genannten Themenfelder.

Seinen Platz finden samt Aufgabe – das möchte jeder, allein die Wege sind unterschiedlich.

Wenn die jungen Menschen beispielsweise eigene Songs schreiben und aufnehmen, eigene Beats produzieren, mit Tontechnik umgehen, Videos produzieren, Kleidungsstücke und Accessoires entwerfen und nähen, gemeinsam an der Calisthenics-Anlage trainieren oder beim gemeinsamen Spielen von Online-Games Grundlagen der Programmierung erlernen, erfahren sie, wie wichtig Teamfähigkeit, Verbindlichkeit und die Übernahme von Verantwortung für den Erfolg der gemeinsamen Arbeit sind. Sie entdecken, wie sie durch ihre Arbeit etwas für sich und andere erreichen können. Streetworker des Vereins BAJ engagieren sich in verschiedenen Stadtvierteln Bielefelds, die jungen Menschen werden dort angesprochen bei der Teilnahme unterstützt.

Der Einstieg in das Projekt ist jederzeit möglich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Hintergrund zum Projekt

Mit dem Pilotprogramm RESPEKT ermöglichte bereits das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit BEATZ4OWL im Raum Ostwestfalen-Lippe zwischen April 2016 und Dezember 2018 zusätzliche Hilfen für junge Menschen in schwierigen Lebenslagen. Seit dem 01.01.2019 führen der Verein BAJ e.V. und Creos Lernideen und Beratung GmbH das Projekt BEATZ4OWL in Bielefeld fort, finanziert durch das Jobcenter Arbeitplus Bielefeld und die Stadt Bielefeld.

Streetwork

Ulrich Böhm
Tel.: 0175 7015735
uboehm@baj-bi.de

Leitung: Projekt BEATZ4OWL

Christine Meier
Bereichsleitung
Tel.: 0521 96502-152
cmeier@baj-bi.de

Anschrift

Verein BAJ
Projekt BEATZ4OWL
August-Bebel-Straße 135-145
33602 Bielefeld