Respekt

BEATZ4OWL – Rappen für mehr Respekt!

Du musst gar nichts! Aber wir glauben, dass du was kannst!

Das Projekt BEATZ4OWL wendet sich an sozial benachteiligte und individuell beeinträchtige junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren, die von den Angeboten der Sozialleistungssysteme nicht mehr erreicht werden und weder an Schule noch an Ausbildung oder Arbeit teilhaben. Diese Jugendlichen werden als NEETs (Not in Education, Employment or Training) bezeichnet. BEATZ4OWL schafft Angebote für diese Zielgruppe, um sie wieder zur Teilhabe an der Gesellschaft zu motivieren und sie auf dem (Rück-)Weg in Bildungsprozesse, Maßnahmen der Arbeitsförderung, Ausbildung oder Arbeit zu unterstützen.

Das Projekt ist ein modular aufgebautes Verbundvorhaben in dem koordiniert von der IfB OWL e. V. die Partner BAJ e. V., Creos Lernideen und Beratung GmbH, DAA OWL GmbH und gpdm ProTec FONDS II GmbH drei lokal verankerte und einen ortsungebunden Projektansatz vertreten.

Das Projekt verbindet aufsuchende Sozialarbeit mit Themen, die die Zielgruppe als spannend empfindet. Den Teilnehmenden werden unter sozialpädagogischer Begleitung Räume für Erfahrungen und Erfolgserlebnisse geöffnet, um sie zur Teilhabe an der Gesellschaft zu motivieren und sie für die Angebote der Unterstützungs- und Hilfesysteme wie z. B. der Jobcenter der Region wieder erreichbar zu machen.

Respekt und Rappen – das BAJ-Projekt in Bielefeld

Ansatz der Rap-Projekte ist, diesen Jugendlichen in ihrem Lebensumfeld zu begegnen und sie mit ihren Interessen und Kompetenzen erfolgreich werden lassen. Beatboxen, eigene Songs schreiben, mit Tontechnik umgehen, CDs und Videos produzieren – die Jugendlichen arbeiten an ihren eigenen Themen, bauen aus ihnen komplexe Stücke und präsentieren sie der Öffentlichkeit. Dabei erfahren sie, wie wichtig Schlüsselkompetenzen wie Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit für einen Erfolg der gemeinsamen Arbeit sind. Sie entdecken wie sie durch ihre Arbeit etwas für sich und andere erreichen können. Sozialarbeiter des Vereins BAJ engagieren sich in verschiedenen Stadtvierteln Bielefelds, sprechen dort die Jugendlichen an und unterstützen sie bei der Teilnahme.

BEATZ4OWL wird im Rahmen des Pilotprogramms „Respekt“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gefördert und hat ein Gesamtvolumen von mehr als 1,5 Millionen Euro. Es ist am 01. April 2016 gestartet und läuft bis zum 31. Dezember 2017.

www.beatz4owl.de

 


Du musst gar nichts! Aber wir glauben, dass du was kannst!

BMAS_Office_Farbe_de_WBZ

Gefördert von der Bundesministerin für Arbeit und Soziales aufgrund eines Beschlusses des Bundestages.